Rückblick Mittellandtour


Hui, was für ein Trailspass. Am 23. April 2022 fand zum zweiten Mal die Mittellandtour statt, die auch Habsburger Trailtour genannt wird. Der Name ist Programm. Ein grösserer Trailanteil geht fast nicht.


Es wird schnell warm

Bevor es zum Spassteil gekommen ist, ging es zuerst ordentlich bergauf. Und das war auch gut so, denn die morgendlichen Temperaturen waren noch frisch und die Sonne wollte sich nicht zeigen. Die alte Linde war ein willkommener Grund für eine Pause bevor es auf einem technischen Trail steil hinauf ging. Die Mühen haben sich aber gelohnt. Wir heizten über Steinfelder und Wurzelteppiche und liessen auch die steilsten Abhänge und schmalsten Grade nicht aus.


Argovia Rollercoaster

Von Bärlauch überdeckte Waldböden sorgten für Abwechslung und passten farblich bestens zu unserem Outfit. Alles in grün. Richtung Aarau sorgte ein Rollercoaster-Trail für Glücksmomente und für noch mehr Trailhunger.

Beim Zwischenhalt im Bistro des FC Auenstein stärkten wir uns mit Nuss-, Schoggi-, und Mandelgipfel. Die waren besser als jeder Gel und wir klärten die Unterschiede zwischen Milchkaffee, Latte Macchiato und Cappuccino (im Prinzip ist es die Schoggi).


Trailhunger erstmal gestillt

Mit etwas schweren Beinen aber gut gelaunt folgte der finale Aufstieg zum Schloss Wildegg, der mit einem verspielten Trail belohnt wurde. Müde, ausgelaugt und mit gestilltem Trailhunger trafen wir beim Shuttle-Fahrzeug in Brugg ein.

Danke an die Organisatoren Harald und Martin L.









TOP